logo

Teilnahmebedingungen am Interclubwettbewerb

das Wichtigste im Überblick

Liebe Fotofreunde,
ich sende euch nochmal die Teilnahmebedingungen am Interclubwettbewerb, da ich Bilddateien zugeschickt bekommen habe, die teilweise weniger als die geforderten 1400 Pixel Breite und 1050 Pixel Höhe haben (ein Portrait braucht laut Ausschreibung nicht höher als 1050 Pixel zu sein).
Solltet ihr mir noch Bilder senden, passt sie bitte an. Das Bild sollte auch eure Wettbewerbsnummer tragen, da wir die Datei dann direkt zuordnen können (z.B. 1_278_Titel).
Viele Grüße
Helmut

Regeln für den Interclub-Wettbewerb

Allgemeines

  1. Die folgenden Regeln beziehen sich auf den fotografischen Interclub-Wettbewerb (der Wettbewerb) zwischen dem Foto-Club Koblenz, dem Ciné-Photo Club Nivernais und der Norwich and District Photographic Society (den Clubs).
  2. Der Wettbewerb wird jährlich an einem Datum ausgetragen, auf das sich die Clubs gegenseitig verständigt haben.

 

Wettbewerbsrunden

  1. Der Wettbewerb wird in drei gesonderte Runden an den vereinbarten Terminen in Koblenz, Norwich und Nevers ausgetragen.
  2. Jeder Club beteiligt sich mit einem Satz von 20 DPI Bildern am Wettbewerb, sodass letztlich 60 Bilder von jedem der benannten Juroren in jeder Runde juriert werden.
  3. Die von jedem Club gelieferten Bilder sollen mindestens 5 monochrome und 5 Farbbilder enthalten, wohingegen die restlichen 10 aus jeder beliebigen Kombination von monochromen oder farbigen Bildern (einschließlich alle monochrom oder alle farbig) bestehen können.

Thema

  1. Das Thema für den Wettbewerb soll abwechselnd von jedem Club gewählt werden. Der Club, der das Thema wählt, soll den beiden verbleibenden Clubs Richtlinien innerhalb von 10 Tagen, nachdem der Termin für den Wettbewerb vereinbart wurde, mitteilen (damit Klarheit herrscht, wie das Thema zu verstehen ist).

 

Definitionen

  1. Farbbild – alle Bilder mit Ausnahme von denen, die in Regel Nummer 8 genannt sind (s.u.), werden als Farbbilder definiert. Ein Schwarzweißbild, das durch teilweise Tönung oder durch das Hinzufügen einer Farbe zu einem beliebigen Teil des Bildes verändert wurde, ist ein Farbbild.
  2. Monochrome Bilder – ein Schwarzweißbild oder eines, das durch Hinzufügen einer einzigen Tönung für das ganze Bild verändert wurde, gilt als monochromes Bild.

 

Teilnahmebedingungen

  1. Alle Bildbeiträge (oder Fotos) zum Wettbewerb müssen von einem Fotografen stammen, der aktuell Mitglied des Clubs ist.
  2. Jeder Fotograf darf maximal zwei Fotos für den Wettbewerb einreichen.
  3. Jeder Club muss sicherstellen, dass an seinem Set von 20 Bildern mindestens 12 Fotografen beteiligt sind.
  4. Dateien, die bereits bei einem anderen Interclubwettbewerb eingereicht wurden, sind nicht zugelassen.
  5. Alle Nachbearbeitungen oder Veränderungen eines Bildes dürfen nur von einem Fotografen vorgenommen worden sein. Jegliche Clip-Art oder lizenzfreien Bilder sind nicht zugelassen.
  6. Das Copyright aller Elemente eines eingereichten Bildes muss beim jeweiligen Fotografen liegen.

Organisation des Wettbewerbs

  1. Jeder der drei Clubs ist verantwortlich für die Organisation und Ausführung einer Wettbewerbsrunde – im Einklang mit diesen Regeln, während die 60 Bilder juriert werden (s. Regel 4)
  2. In jeder Runde werden die Bilder von einem externen Juror, der vom austragenden Club benannt wurde, entsprechend der folgenden Prinzipien juriert:
  • Der ernannte Juror soll unabhängig sein
  • Der ernannte Juror sollte von einer aktuellen Jurorenliste ausgewählt werden, die von einem regionalen Fotoclub (Regional Photographic Society in Germany) in Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich veröffentlicht wurde und der qualifiziert ist, bei Interclub-Wettbewerben zu werten (zu amtieren).
  • Jeder einzelne Club ist verantwortlich für alle Angelegenheiten, die mit der Bezahlung oder anderen Ausgaben für den gewählten Juror ver-bunden sind.
  1. Jeder Club muss sicherstellen, dass die Fotos von 01 bis 60 in einer Zufallsreihenfolge präsentiert werden (s. Regel 19)
  2. Während der Vorführung darf nur die Nummer des gezeigten Bildes genannt werden. Der Titel des Bildes und der Name des Clubs dürfen erst genannt werden, nachdem der Juror die Bilder bewertet hat. Dies dient der Aufrechterhaltung der Anonymität.

 

Vorbereitung und Präsentation

  1. Projizierte digitale Bilddateien, die auf einen schwarzen Hintergrund projiziert werden, sind in folgendem Format zu speichern:
  • Farbraum: Srgb
  • Dateiformat: nur jpeg (.jpg), gespeichert mit seiner feinsten Einstellung (12    in Photoshop).
  • Bildgröße: digitale Bilder müssen so formatiert sein, dass sie in einen Rahmen von 1400 Pixel Breite und 1050 Pixel Höhe passen. Somit braucht ein Portrait nicht höher als 1050 Pixel zu sein.
  • Bildnummer: Die Bilder werden nummeriert von 01 bis 60. Die 20 Nummern eines Clubs werden von NDPS in eine Zufallsreihenfolge gebracht und den beiden anderen Clubs Ende Dezember 2017 mitgeteilt.
  • Dateiname: DPI-Bilder müssen nach der folgenden Vereinbarung betitelt               werden: NUMMER_BILDTITEL_NAME DES CLUBS.jpg
  1. Die eingereichten (60) digitalen Dateien, müssen jedem Club spätestens bis zum Dienstag, d. 16. Januar 2018 in dem Format, das in Regel 19 festgelegt wurde, übermittelt werden.

Jurierung

  1. In allen Runden werden die Bilder bis 10 bewertet, wobei Abstufungen von einem halben Punkt vorgenommen werden können (z.B. 8 oder 8,5). Der Juror wird angewiesen, dass alle Bilder (in jeder Clubrunde des Wettbewerbs), die nach seiner Meinung eine solche Würdigung verdienen, die höchste Punktzahl erhalten sollten.
  2. Die Entscheidung des Jurors bezüglich der vergebenen Punkte für die Bilder ist endgültig.
  3. Nachdem alle drei Wertungsrunden abgeschlossen sind, sollen die drei Clubs die Wertungen des Jurors ihres Landes für alle 60 Bilder mitteilen.
  4. Jeder Club benennt einen „Punktezähler“, der gesamtheitlich die alleinige Verantwortung für die Bestätigung des Ergebnisses und die Ernennung des Gewinners hat.

 

 

  • Share

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.