logo

Category : Aktuelles

Eine besinnliche Zeit und vor allem Gesundheit ….

das Wichtigste im Überblick

 

Liebe Fotofreunde!

Zum Glück „beherrscht“ uns nicht nur „Corona“, vielmehr ist das Sehen und Fotografieren unsere Passion. Zum Ende des Jahres, zu all‘ den Feiertagen und Start in ein neues Jahr ein herzlicher Gruß an jeden Einzelnen von Euch, an die Familie und Eure Freunde.

Lassen wir zu, die Zeit mit guten Erinnerungen zu füllen und uns auf Begegnungen im neuen Jahr freuen.

Verschenken wir selbst Freude, Zeit oder gar Zuneigung – alles kostet uns kein Vermögen und überrascht auch mal einen Menschen, der uns nur zufällig auf unserem Weg begegnet. Vielleicht braucht gerade er es.

Eine besinnliche Zeit und vor allem Gesundheit wünscht Euch im Namen des Foto-Club Koblenz                                                 

Ihr/ Euer eckhard

Clubwettbewerb 4/2021

das Wichtigste im Überblick

 

Liebe Fotofreunde,
 
der letzte Clubwettbewerb dieses Jahres ist entschieden. Jürgen Weber hat ihn gewonnen mit 24,60 Punkten vor Helga Warnke mit 22,40 Punkten. Beiden gratulieren wir sehr herzlich. 
Helga Warnke hat den Gesamtclubwettbewerb dieses Jahres mit 96,49 Punkten gewonnen, gefolgt von Jürgen Weber mit 93,61 und Helmut Wagner mit 81,44 Punkten.
Auch hierzu senden wir den Siegern unsere besonderen Glückwünsche. 
Von 10 Teilnehmern nahmen 6 an allen Wettbewerben teil.
 
Wie schon bei unserer verschobenen Jahreshauptversammlung beschlossen, wird der Clubwettbewerb in 2022 durch eine Bildbesprechung ohne schriftliche Wertungspunkte ersetzt. Gerne greife ich den Vorschlag/Wunsch von Jürgen Weber auf, „dass wir bei der Besprechung auch über die Punktzahl sprächen, die einem Bild zugeordnet werden könnte“. Dadurch wäre – wenn es der betreffende Autor/die Autorin wollte – eine zusätzliche Einschätzung der Bildqualität gegeben.
 
Die Bildbesprechungen werden sich thematisch wie bisher an denen der Bezirksthemen von 2022 orientieren. Eckhard wird gesondert darauf hinweisen.
 
Nach mehreren Jahren der Betreuung der Clubwettbewerbe stelle ich diese Tätigkeit nun für jemand anderen in unserem Club zur Disposition. Durch diese Rotation gebe ich die Möglichkeit, das Engagement für den FCKO erweitert wahrzunehmen.
 
Mein Dank geht an alle, die sich in den vergangenen Jahren am Clubwettbewerb beteiligt und daraus zudem fotografisch Lernfortschritte erzielt haben.
 
Ich danke auch Walter Nussbaum, der mit Christine´s Hilfe die umfangreichen Auswertungen verfasst und uns übersichtlich auf der Homepage mit dazu gehörigen Bildern zur Verfügung gestellt hat.
 
 
Euch allen wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest, ein frohes, gut zu meisterndes Jahr 2022 und beste Gesundheit.
 
 
Helmut
 

 

CWBW_4

Die Auswertung ist online!! 

weiter ..

 

LG Walter 

Ergebnisse des Tableauwettbewerbs

das Wichtigste im Überblick

https://www.dvf-hessen-rheinland-pfalz.de/seiten/-2021_landeswettbewerb_tableau.html
 
Herzliche Grüße
Eure Helga
 
Herzlichen Glückwunsch zur Medaille!
Eckhard

 

4. Clubwettbewerb, „Entdeckungen zu Hause und Umfeld“

das Wichtigste im Überblick

Liebe Fotofreunde,
 
am 13.12. findet unser 4. Clubwettbewerb mit dem Thema „nachts“ statt. Bitte sendet eure 5 Dateien bis zum Freitag, 10.12.21 bis 24:00 h an Walter Nussbaum. 
Die Dateibezeichnung z.B. 1_274_Titel.jpg (durchlaufend von 1-5) ist euch ja bekannt.
 
Bis zum 27.12. läuft die Verlängerung des Themas „Werkzeug“ aus dem Projekt „Entdeckungen zu Hause und Umfeld“. Ab dem 28.12. sammele ich eure Bilder zum Thema „Textilien“ (bis zum 28.02.2022). Bei der Besprechung des Jahresprogramms wurde der Wunsch geäußert, die Projektthemen 2 Monate laufen zu lassen.
 
Herzliche Grüße
 
Helmut
 
 
Dear photo friends,
 
on December 13th our 4th club competition with the theme „at night“ takes place. Please send your 5 files to Walter Nussbaum by Friday, December 10th, 21:00 until midnight. The file name e.g. 1_274_Titel.jpg (continuously from 1-5) is known to you.
 
Until December 27th the extension of the topic „tools“ from the project „discoveries at home and surroundings“ is ongoing. From December 28th I collect your pictures on the subject of „textiles“ (until 02/28/2022). During the discussion of the annual program, the wish was expressed to let the project topics run for 2 months.
 
Best regards
 
Helmut
 

Absage Montag 20.12.2021, Waldhotel Remstecken

das Wichtigste im Überblick
or

 

Liebe Fotofreunde, seit heute steht fest, dass unser geplanter Jahresabschluss am 20.12. nicht stattfindet, nicht stattfinden kann.😭 Lasst uns trotzdem mit Zuversicht auf das „Morgen“ schauen. Bleibt gesund und seid herzlich gegrüßt. 🤗.

MbG eckhard

 

 

Fotoclub bereichert den Kemperhof am Montag 8. November

das Wichtigste im Überblick

Künstler gestalten die „Galerie im Flur“ mit aussagekräftigen Bildpaaren

KOBLENZ. Seit 2008 gibt es sie, die ,,Galerie im Flur‘‘ – eine Fotoausstellung im Gang der Schmerztagesklinik im Kemperhof. Und mindestens einmal im Jahr präsentiert der Fotoclub Koblenz neue Werke. Dieses Mal ist es kein einzelnes Thema, welches die Klammer bildet. „Gezeigt werden von den Autoren ausgewählte kleine Serien, ohne thematische Festlegung für die gesamte Ausstellung. Jeder beteiligte Künstler hat für sich thematisch zusammenhängende Arbeiten – mindestens zwei – gewählt“,  erläutert Eckhard W. Schaust, Vorsitzender des Fotoclubs Koblenz. Mitgemacht haben dieses Mal sowohl „alte Hasen“ als auch Newcomer. „Wir wollen natürlich auch zeigen, dass es nicht um das perfekte Bild geht, sondern jeder mitmachen kann“, betont Schaust.

Apropos mitmachen: Auch während Corona hat sich der Fotoclub einiges einfallen lassen, um den Austausch untereinander sowie Treffen zu ermöglichen und zum Fotografieren zu animieren. So gab es beispielsweise Treffen in Kleingruppen unter dem Motto „Fotos im Freien“. Unter dem Motto „Fotos zu Hause“ wurden bestimmte Aufgaben gestellt, um auch zu Hause kreative Fotos entstehen zu lassen.

Interessierte können sich im Internet unter www.foto-club-koblenz.com über den Verein sowie Kontaktmöglichkeiten informieren. Die rund 20 aktiven Mitglieder treffen sich normalerweise zweimal im Monat. Aktuell finden virtuelle Clubmeetings statt. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit der Fotografie – sowohl mit der eigenen als auch mit der der Fotofreunde und Gäste. (Kertin Macher, Gemeinschaftsklinikum gGmbH)

 

 

Vorsitzender Eckhard W. Schaust (2. von rechts) tauschte gemeinsam mit Anja Ohm (links), Andreas Dorgeist (2. von links), Annelies Kriegesmann und Reinhard Schütte, Adolf Eberle die Bilder der Ausstellung des Fotoclubs Koblenz

Ausstellung am 10.10.2021 in Sankt Goar

das Wichtigste im Überblick
or

RHEIN!ROMANTIK?2029  – Ausstellung am 10.10.2021 in Sankt Goar  eröffnet.

Das Durchhalten hat sich gelohnt. Nach der Idee zu einer gemeinsamen Ausstellung zwischen Walter Nussbaum und Klaus Klein im Herbst 2018, der Umsetzung der in einer Agenda formulierten Planungsschritte für die künstlerische und organisatorische Gestaltung des Projekts, wurde am 10.10.2021 um 11:00 h die reale Ausstellung RHEIN!ROMANTIK?2029  durch den Stadtbürgermeister von Sankt Goar, Herrn Falko Hönisch, in der Rheinfelshalle  eröffnet. Pandemiebedingt wurden bereits am 23.06.2021 alle Exponate in einer virtuellen Präsentation – eigerichtet von Klaus Klein (Leiter Kunstspektrums Bingen, KSB) – gezeigt. Neben der Projektgruppe von 8 Fotografen des Foto-Clubs Koblenz (FCKO), den 14 Malern und Plastizierern des Kunstspektrums Bingen beteiligt sich auch der Filmclub Deinhard Koblenz mit einer Videopräsentation an der Ausstellung.

In seiner Eröffnungsansprache betonte Helmut Wagner vom Foto-Club Koblenz die kulturelle Bedeutung der Ausstellung für die Bürger des Mittelrheintals. Er gab seiner Wertschätzung der gelungenen Zusammenarbeit zwischen Fotografen, Malern, Plastizierern und Filmern über den langen Zeitraum des Projektverlaufs Ausdruck. Weiterhin informierte er die Anwesenden über die mittel- und langfristige Einbindung der Ausstellung in die Bundesgartenschau 2029 mit bis dahin wechselnden Ausstellungsorten. Er dankte Herrn Falko Hönisch für das kostenlose Überlassen der Foyerräume der Rheinfelshalle, damit die 1. reale  Ausstellung, die nicht nur Rheinromantik sondern auch einige kritischen Aspekte davon zeigt, verwirklicht werden konnte. Ein besonderer Dank ging auch die Kultur-managerin des Welterbes Oberes Mittelrheintal, Frau Piller, für ihre beratende und finanzielle Unterstützung. Durch sie konnte die Broschüre, in der alle Autoren mit ihren Kunstwerken und den Grußworten von unserer Ministerpräsidentin Frau Malu Dreyer, Herrn Landrat Puchtler, Dr. Herrn Roland Pietsch von den Freunden der BUGA 2029 und anderen namhaften Museumsdirektoren sowie Regionalpolitikern veröffentlicht und verteilt werden.

Klaus Klein vom Kunstspektrum Bingen stellt in seiner Rede den doch großen Unterschied zwischen virtueller und realer Ausstellung heraus. Alleine die Dimensionen mancher Werke sind nur als reale Objekte erkennbar und entfalten so ihre besondere Wirkung. Es sei die Vielseitigkeit der Exponate, mit denen man das Thema der Rheinromantik  versucht hat abzubilden, die der Ausstellung einen besonderen Reiz gäben. Klaus Klein macht zudem deutlich, dass die zeitlich unterschiedlichen Arbeitstempi von Malern und Fotografen eine Herausforderung für die Fertigstellung des gemeinsamen Projekts waren. Schließlich sei es allen beteiligten Künstlergruppen, auch mit Frau Pillers Unterstützung  gelungen, eine vielfältige Ausstellung mit über 100 Objekten der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Herr Hönisch betonte den Wert künstlerischer Initiativen wie dieser und lobte das Engagement aller Beteiligten. Es sei nicht unbedingt selbstverständlich, ein so großes Projekt wie RHEIN!ROMANTIK?2029  ehrenamtlich fertigzustellen und enorm viel private Zeit dafür zu investieren. Die Arbeit unterschiedlicher  Künstlergruppen an einem Thema bringe eine Variabilität mit sich,  die eine große Besucheranzahl verdiene. Der Stadtbürgermeister zeigte sich erfreut, dass  Sankt Goar den Startschuss für eine ganze Ausstellungsreihe bis zur BUGA 2029 gebe und eröffnete die Ausstellung für die anwesenden 32 Personen.

Vom Filmclub Deinhard war der Vorstand mit den Herren Borowski, Botter und Schattner von Beginn an anwesend. Herr Borowski erinnerte an das noch ausstehende Treffen des Filmclubs bei uns, das hoffentlich bald stattfinden möge. Adolf und Eckhard besuchten mit ihren Ehefrauen aus privaten Gründen etwas später die Rheinfelshalle.

Mein besonderer Dank geht hiermit an Walter und Klaus, die Bedeutendes zum Zustandekommen der Ausstellung beigetragen haben. Klaus hat uns mit seinen Erfahrungen eigener Ausstellungen großartig vorangebracht und uns zuletzt mit einem detaillierten Hängeplan den Aufbau der Ausstellung sehr erleichtert. Walter war von Anfang an immer darin präsent,  die nächsten organisatorischen und inhaltlichen Schritte im Auge zu haben.  Ich danke auch unseren Juroren und natürlich Christine, Helga, Annelies, Mechthilde, Adolf, Jürgen und Walter aus unserem Club für ihre guten Bildbeiträge sowie für die Zeit, die sie mit der Aufsicht verbracht haben.

Die Ausstellung hat uns auch eine größere Verbundenheit mit den Binger Kolleg*innen gebracht.

Während der fast zweiwöchigen  Ausstellung zählten wir 202 Besucher. Viele von Ihnen schätzten die gelungene Verbindung der Werke von Fotografie, Malerei, Plastik und Video.

Wir freuen uns bereits auf die nächste Ausstellung, die voraussichtlich im Dezember/Januar in Bingen stattfinden wird.

Es grüßt euch herzlich

Helmut

 

 

Anstehende, aktuelle Termine/Aktivitäten

das Wichtigste im Überblick

Grüße Euch! Hier Hinweise in Kurzform:

  • 10.10.,11:00 Uhr > Vernissage der Ausstellung der Projektgruppe „Rhein!Romantik?“ mit Beteiligung einiger Clumitglieder in St.Goar, Rheinfelshalle. Weitere Info auf der FCKo-Homepage unter „aktuelles“
  • 11.10. und 25.10., 19:00 Uhr > Clubabende über Zoom-Plattform; Themen siehe aktuelles Jahresprogramm
  • 20.10., 24:00 Uhr > Annahme digialer Arbeiten zum DVF-Bezirkswettbewerb; jeweils 3 Arbeiten Thema „Flussromanik“ und Thema „Composing-TableTop-Experiment“ an meine Emailadresse
  • 23.10., 13:00 Uhr > DVF-Bezirkswettbewerb im Stöffelpark (und noch persönliche Abgabe zu den Themen); weitere Info über die DVF-Homepage
  • 31.10. > „Galerie im Flur“; Bilder fertig in Passepartout im Clubraum hinterlegt oder bei mir angeliefert. Ab sofort bis ….(falls nicht schon erfolgt)

Natürlich sollen die Arbeiten immer den bekannten Vorgaben zur Größe und Titel/Bezeichnung entsprechen. Wer mehr wissen will findet Informationen über die FCKo- und/oder DVF-Homepage.

Auf ein Wiedersehen!

Euer

Eckhard