logo

Category : Aktuelles

Internationalen Fürstenfelder Naturfototage

Liebe Fotofreunde,                                                                                                        Die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage finden in diesem Jahr wieder statt. Nach bis zuletzt, langen und intensiven Verhandlungen als erstes Fotofestival in der Corona-Zeit; und das auch noch in Bayern.

Natürlich mit dem entsprechenden Hygienekonzept und mit erheblichen Auflagen. So wird beispielsweise das gesamte Veranstaltungsgelände von 8.200 Quadratmeter umfriedet; wo notwendig, existieren Einweg-Regelungen, um die geforderten Abstandsregelungen einzuhalten.

Das Naturfotofestival wird kompakter als in den vergangenen Jahren. Wegen des großen Besucherandrangs darf es keine Flugvorführungen und auch keinen Kameraservice geben. 

Die Besucher können sich also absolut sicher fühlen, wenn vom 29. Juli bis zum 1. August das Thema in den Multivisionsvorträgen und den Fotoausstellungen „Lebensräume der Natur“ heißt.

  • Als Einstimmung startet am Donnerstagabend Ulla Lohmann mit ihrem Vortrag „47 Berge – Abenteuer Europa“ das Vortrags-programm. Die Reise-Reportage mit eindrucksvollen Bildern und Geschichten wird von Sebastian Hofmann live am Klavier begleitet.
  • Im Stadtsaal wird eine umfangreiche Bilderreise durch Großstädte, Wiesen, Wälder, Savannen und über Berge, mit faszinierenden Landschaften, eindrucksvollen Tieren und Pflanzen und individuellen Kulturen und Menschen präsentiert. Mit bekannten Referenten, wie Bernd Römmelt, Norbert Rosing, Sven Meurs oder Lorenz A. Fischer. 
  • In den Seminarräumen werden zur fotografischen Weiterbildung 10 Workshops und vier Seminare angeboten. Von denen aber bereits einige ausgebucht sind.
  • Die kostenlosen Märkte in der Tenne und im großen Freigelände, wie Fotomarkt, Reisemarkt, Fernoptikmarkt und Bauernmarkt sind Besuchermagnet und lassen diesen Programmteil zur großen Messe werden.

Stöbern Sie im PROSPEKT und lesen Sie selbst, was Sie auf der Veranstaltungsfläche noch erwartet.

Ausführliche Informationen über die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage finden Sie unter www.glanzlichter.com/fuerstenfeld.cfm.

Allen Fotoclubs wird für die Vorträge/Workshops/Seminare ein besonderer „Fotoclub-Rabatt“ angeboten.

  •   Bei einer Sammelbestellung von 2 identischen Eintrittskarten, egal ob 2 Eintrittskarten für den gleichen Block oder bei 2 Dauerkarten, erhalten Sie im Online-Karten-Vorverkauf den ermäßigten Preis.

Nutzen Sie für Ihre Fotoclub-Bestellung einfach das Bestellformular aus dem Prospekt oder bestellen Sie Ihre Eintrittskarten direkt über www.glanzlichter.com/Kartenbestellung.cfm online. Das Ziel ist es die Kontakte an der Tageskasse auf ein Minimum zu begrenzen.

Geben Sie bitte jeweils als Anmerkung den Namen Ihres Fotoclubs an.

Der Online-Karten-Vorverkauf endet am 25. Juli 2021.

Bestimmt sind die 23. Internationalen Fürstenfelder Naturfototage 2021 mit ihrem attraktiven Programm auch für die Mitglieder Ihres Fotoclubs eine Reise wert.

Wir würden uns freuen, Sie unter den Besuchern begrüßen zu können.

Ihr „projekt natur & fotografie“-Team

Freundliche Grüße aus der Eifel
Udo Höcke
projekt natur & fotografie
Schulstraße 7

56729 Monreal

Tel.:  02651-6764
Fax:  02651-76733
www.glanzlichter.com

Fürstenfelder Naturfototage

  1. Juli – 1. August 2021

Virtuelle Ausstellung „RHEIN!ROMANTIK?“

In den virtuellen Ausstellungräumen folgen Sie den Menüs von Kunstmatrix. Sie können eine geführte Tour starten oder mit der Maus von Exponat zu Exponat navigieren.

Helmut Wagner, Walter Nussbaum, Adolf Eberle vom Projektteam des Foto-Clubs Koblenz und Klaus Klein vom Kunst-Spektrum Bingen


RHEIN!ROMANTIK?2029

das Wichtigste im Überblick

RHEIN!ROMANTIK?2029

wir, die Projektgruppe des Foto-Clubs Koblenz (FCKO) und das Kunst-Spektrum Bingen, haben das Gemeinschaftsprojekt

RHEIN!ROMANTIK?2029

im Spätsommer 2018 aus der Taufe gehoben und durch die Wellen der Corona-Pandemie navigiert. 22 Kreative haben über 100 Exponate geschaffen. Wir haben die Aufmerksamkeit bis hin zu unserer Ministerpräsidentin geweckt. Die erste Ausstellung steht – dreidimensional, virtuell und eine begleitende Broschüre füllt 80 Seiten. (Klaus Klein, KS-Bingen)

Wenn Sie/ihr an unserer Druckschrift (als PDF) interessiert sind/seid, schicken wir sie euch gerne zu. Sendet dazu bitte eine  E-Mail an: hewako@web.de

Beste Grüße

Helmut Wagner,  vom Projektteam des Foto-Clubs Koblenz

LV-Tag

das Wichtigste im Überblick

Liebe Fotofreunde!

 

Nach meinem  Telefonat mit unserem LV-Vorsitzenden Bernd steht fest, der LV-Tag mit der Ehrung der Sieger und Ausgezeichneten der Lafo2021 wird am 26.06. NICHT stattfinden. Als Aussrichter der Päsenzveranstaltun (Foto-Club Koblenz e.V.), die sowohl die Regularien des Landesverbandstages einschließlich Wahlen, wie auch die Preisverleihung der Lafo beinhalten, sieht sich Bernd und der FCKo nicht in der Lage einen ordnungsgemäßen Ablauf ersatzweise virtuell durchzuführen. Mit der Stadt Koblenz wird eine neuer Durchführungstermin für Ende September, Anfang Oktober gesucht, da zu dieser Zeit eine Durchimpfung der Menschen in Rheinland-Pfalz und Hessen zu erwarten ist und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dann auch möglich sein könnten.

 

Zum Verständnis dieser Entscheidung hier einige Hinweise. Bernd hat mit den Folgen einer gerade erst überstandenen Corona-Erkrankung zu kämpfen. Ihm geht es von Tag zu Tag besser, ist aber alles andere als geheilt. Wir wünschen ihm auch auf diesem Weg nur das Beste – und danken ihm für seinen ehrenamtlichen Einsatz in den vielen Jahren verbunden mit der Hoffnung, dass er bald wieder „das Heft in die Hand nimmt“. Ein weiterer Entscheidungspunkt der heutigen Absage ist der hohe technische und protokollarische Aufwand für eine vereinsrechtlich ordnungsgemäße Landesversammlung. Trotz Erleichterungen durch Verordnungen ist der Aufwand durch das ehrenamliche Engagemant nicht zu leisten. Das machen Profis mit hohem technischen und finanziellen Aufwand! Letztlich haben unsere „Profis“, allen voran Fotofreund Michel Schwarzer durch die Abwicklung der Lafo-Jurierung und Fotofreund Walter Nußbaum durch die bereits umfangreiche Veröffentlichung aller angenommen LAFO-Bilder, aller Auszeichungen und die Benennung der Autoren auf der Homepage des Landesverbandes und dazugehörende Berichte von Bernd und der Jury hervorrangendes geleistet. Gerne können alle Interessierte sich über den Link gleich auch überzeugen:  https://www.dvf-hessen-rheinland-pfalz.de/seiten/index.html    Ob die geplante Bildbesprechung mit der Ziel Ansätze für neue, interessante Sehweisen, Tipps für die Weiterentwicklung des Sehens zu finden, durch Fotofreund Volker Frenzel zum neuen persönlichen Treffen oder gar virtuell erfolgen kann, wird sich noch klären.

In der Hoffnung auf ein persönliches Wiedersehen bei guter Gesundheit grüßt Euch herzlich

der Foto-Club Koblenz

 eckhard w. schaust

 Vorsitzender

Clubabend vom 10.05.2021

das Wichtigste im Überblick

Clubabend vom 10.05.2021

Für den 10.5. war ursprünglich ein Fototermin im Freien angesetzt (Rhododendron-Blüte in Rengsdorf). Er musste leider wegen des zeitlichen Verzuges der Vegetation ausfallen. Das als Ersatz angesetzte virtuelle Treffen am 10.5. hatte drei Programmpunkte.

Am Anfang standen die Bilder des mittlerweile festen Programmpunktes „Entdeckungen zuhause“. Sie waren dieses Mal dem Thema „Eckig – kantig“ gewidmet. Wieder konnte Helmut kreative Bilder präsentieren, die wie gewohnt ausführlich besprochen wurden – mit konkreten Anregungen für gestalterische Veränderungen. Als Thema der nächsten Runde wurde auf Vorschlag von Jörg „Silhouetten“ festgelegt. Wir können auf die Ergebnisse gespannt sein.

Im zweiten Programmpunkt berichtete Eckhard über die Ergebnisse der LAFO 2021, für deren Durchführung er mit verantwortlich war und an der auch einige Mitglieder unseres Clubs teilgenommen haben. Er berichtete über den Ablauf und über die Ergebnisse und gratulierte Helmut, Herbert (Franke & Kohtes) und Walter für die Annahme ihrer Bilder (auch ein Bild von ihm ist angenommen worden). In der Folge entspann sich eine rege Diskussion über die Begutachtung und daraus zu ziehende Schlussfolgerungen.

Im dritten Programmpunkt des Abends stellte Eckhardt schließlich Bilder seiner Sammlung „Blick auf Abfallbehälter“ vor, die er in den letzten vier Jahren aufgebaut hat. Ihm geht es bei den Bildern insbesondere um Form und Ästhetik und seine Bilder drücken dieses in der Tat aus. Eine rege Diskussion der Motive schloss das Treffen ab. 

Jürgen Weber

 

 

Montag 10.05. Treffen im Freien abgesagt.

das Wichtigste im Überblick

 

Liebe Fotofreunde!


Witterungsbedingt verzögert sich die Blüte. Es fehlen die Sonnentage!
Wir treffen uns Mo 10.05., 19.00 Uhr auf ZOMM.

Programm :
1. Projektbilder „Entdeckungen zuhause“, Aprilthema ‚eckig – kantig‘
2. Bilder der Lafo
3. Mein Blick auf Abfallbehälter

Bitte macht Eure Fotos der Rhododendronblüte trotzdem. Werktags am besten. Vielleicht ab 17.Mai. Mit Ende der zweiten Juniwoche könnte die Blüte schon vorbei sein. Das im Bild festgehaltene Erlebnis werden wir uns dann später gemeinsam ansehen.

Mit besten Grüßen
Euer Eckhard

Clubabend Montag 10.05.2021

das Wichtigste im Überblick

Seid herzlich gegrüßt!
Der Termin 10. Mai, vorallem das im Jahresplan angekündigte Clubtreffen, findet gemäß geltende Coronaverordnung nicht statt.
Da die Rhododendronblüte auch ohne unsere geplante Veranstaltung stattfindet, die Natur richtet sich nicht nach Verordnungen, steht es jedem frei alleine, zu zweit oder mit einer weiteren Person aus fremder Familie sich an der Blütenpracht zu erfreuen. Ich werde ca. 16.00 Uhr vom Wanderparkplatz „meine Runde“ starten und gegen 18.00 noch ein paar Fotos bei veränderten Lichtverhältnissen machen.
Damit jeder seinen Weg findet, seinen ganz persönlichen Besuchstag planen kann, hier die Adressdaten: Rengsdorf, Friedrich Ebert Str. (in Richtung Hardert), Wanderparkplatz hinter der Oberen Mühle.

Mit besten Grüßen
Euer Eckhard

 

 

 

2021_2ter Clubwettbewerb

„Treffen im Freien“ – geplant Sa. 24.04.

das Wichtigste im Überblick

Seid herzlich gegrüßt!


Seit heute ist bekannt, die Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz untersagt unseren Fototreff! Alle Vorfreude auf ein Wiedersehen, der persönlichen Begegnung auch mit Abstand und Maske auf dem Freigelände des Museum der DB ist untersagt. Die Rhein-Zeitung hat es veröffentlicht (siehe Anhang). Noch habe ich keinen neuen Termin „gesucht“, hoffe ich doch für uns, daß es am Montag 10. Mai zur Rhododendronblüte an der Oberen Mühle (Rengsdorf, Landstraße nach Hardert) zu einem „Erlebnis für die Seele“ und vielfältigen Fotos kommt. Bitte merkt euch den Termin vor. Das Treffen ist ab 16.00 Uhr geplant. Spätteilnehmertreff 18.00 Uhr. Soviel für Heute.

Ein gute Wochenende und Wiedersehen schon am Montag zum Clubwettbewerb und den Projektbildern „Holz“ über die Zoom-Plattform!
Euer eckhard