logo

Category : Aktuelles

Anstehende, aktuelle Termine/Aktivitäten

das Wichtigste im Überblick

Grüße Euch! Hier Hinweise in Kurzform:

  • 10.10.,11:00 Uhr > Vernissage der Ausstellung der Projektgruppe „Rhein!Romantik?“ mit Beteiligung einiger Clumitglieder in St.Goar, Rheinfelshalle. Weitere Info auf der FCKo-Homepage unter „aktuelles“
  • 11.10. und 25.10., 19:00 Uhr > Clubabende über Zoom-Plattform; Themen siehe aktuelles Jahresprogramm
  • 20.10., 24:00 Uhr > Annahme digialer Arbeiten zum DVF-Bezirkswettbewerb; jeweils 3 Arbeiten Thema „Flussromanik“ und Thema „Composing-TableTop-Experiment“ an meine Emailadresse
  • 23.10., 13:00 Uhr > DVF-Bezirkswettbewerb im Stöffelpark (und noch persönliche Abgabe zu den Themen); weitere Info über die DVF-Homepage
  • 31.10. > „Galerie im Flur“; Bilder fertig in Passepartout im Clubraum hinterlegt oder bei mir angeliefert. Ab sofort bis ….(falls nicht schon erfolgt)

Natürlich sollen die Arbeiten immer den bekannten Vorgaben zur Größe und Titel/Bezeichnung entsprechen. Wer mehr wissen will findet Informationen über die FCKo- und/oder DVF-Homepage.

Auf ein Wiedersehen!

Euer

Eckhard

 

Ausstellung RHEIN!ROMANTIK?2029

das Wichtigste im Überblick

Pressemitteilung zur Ausstellung RHEIN!ROMANTIK?2029 in der Rheinfelshalle Sankt Goar. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der angehängten Broschüre

 

Die erste, aufgrund der Corona-Pandemie, virtuelle Ausstellung wurde am 23.06.2021 eröffnet.

In ihrem Grußwort hebt Ministerpräsidentin Malu Dreyer hervor: „wie vielfältig das ehrenamtliche Engagement in unserem Land ist. Etwa die Hälfte der Bürger und Bürgerinnen in Rheinland-Pfalz ist ehrenamtlich aktiv, viele davon im kulturellen Bereich. Ohne ihre Kreativität und ihre Energie wäre eine solche Ausstellung gar nicht möglich.“ Herr Landrat Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis) betont: “ Kunst- und Kulturschaffende aus der Region sind dabei wesentliche Experten für den Genius Loci der imposanten Kulturlandschaft des Mittelrheins. Künstler, die mit unserer einzigartigen Region vertraut sind, vermögen durch ihr künstlerisches Schaffen den Geist der Region heraus zu kitzeln, zu pointieren, sichtbar, fühlbar, hörbar und spürbar zu machen.“ Dr. Roland Pietsch (BUGA-Freunde Mittelrhein) wünscht „der Ausstellung, ihren Initiatorinnen und Initiatoren, den Künstlerinnen und Künstlern, und dem, unserem gemeinsamen Weg bis zur, während der … und vor allem auch im Anschluss an die Bundessgartenschau … die verdiente Freude und Anerkennung für das große Engagement für die BUGA 2029, den Besucherinnen und Besuchern Muße, große Vorfreude und Begeisterung. Prof. Dr. Beate Reifenscheid Direktorin / Director Ludwig Museum resümiert; “ Es ist die Inspiration, die dieses Welterbetal in sich trägt, und die ihrerseits einmündet in eine künstlerische Begegnung, sei nun sehend realistisch oder doch verträumt idealisierend. Da stellt sich dann auch nicht vordringlich die Frage, ob das alles Kunst sei, sondern vielmehr wiegt der Aspekt, dass hier etwas im Dialog mit den landschaftlichen Erkundungen und Betrachtungen entsteht: gleichsam als ein subjektives Echo.“

Diese und weitere Vorworte begleiteten die corona-bedingte virtuelle Eröffnung von RHEIN!ROMANTIK?2029   23.06.2021. Doch die beste digitale Version kann den Anblick der Originale nicht ersetzen. 

Am  10.10.2021 um 11 Uhr startet endlich die erste reale Ausstellung in der Rheinfelshalle Sankt Goar. In den drei Etagen des Foyers präsentieren das Kunst-Spektrum Bingen, die Projektgruppe des Foto-Clubs Koblenz und der Filmclub Deinhard Koblenz mehr als 100 Exponate der Fotografie, Malerei sowie Skulpturen, Objekte und Videos.

Die Ausstellung ist täglich von 11-18 Uhr geöffnet, mittwochs von 13-20 Uhr und endet am 23.10.2021.

Sankt Goar ist der Auftakt zu einer Reihe von Ausstellungen, die entlang des Mittelrheintals folgensollen – mit dem Ziel der thematischen Integration in die BUGA bis 2029.

Thema für Monat September

das Wichtigste im Überblick
or

Liebe Fotofreunde,
 
das neue Thema für Monat September lautet „Details“ von Annelies (bis 27.09.) Das Thema für Oktober lautet „Werkzeug“ von Eckhard (28.09. bis 25.10.).
 
Viele Grüße
Helmut
 

 

Mitgliederhauptversammlung

das Wichtigste im Überblick

Die Mitgliederhauptversammlung für das Jahr 2020, in Teilbereichen bereits im Januar virtuell abgehandelt, findet am Montag, 27.09.2021 , 19:00 Uhr – Zugang ab 18:00 Uhr, in 56218 Mülheim-Kärlich, Kapellenstr. 2 („Altes Brauhaus“) statt. Die persönliche Einladung wurde allen Mitgliedern termingerecht im August zugestellt.
Mit besten Grüßen
Eckhard

Neues Monatsthema für „Entdeckungen zu Hause“

das Wichtigste im Überblick
or

 

Liebe Fotofreunde,
 
für das Projekt „Entdeckungen zu Hause“ brauchen wir ein neues Monatsthema (August/September). Ich bitte umgehend um Vorschläge. 
 
Zum Thema „Einblick“ habe ich dieses Mal nur von drei Autoren Bilder erhalten. Wer noch einsenden will, kann das nachholen. Am 11.10. werden wir die Bilder dieses und der kommenden zwei Monate zeigen.
 
Viele Grüße
 
Helmut
 
 
Dear photo friends.
 
 For the „Discoveries at Home“ project we need a new monthly theme (August / September). I ask for suggestions immediately.
 
This time I only received pictures from three authors on the subject of „Insight“. If you still want to send it in, you can do so. On October 11th we will show the pictures of this and the next two months.
 
Many greetings Helmut
 

 
Helmut Wagner
Freiherr-vom-Stein-Straße 77
56220 Sankt Sebastian
0261 98879850

 

Internationalen Fürstenfelder Naturfototage

Liebe Fotofreunde,                                                                                                        Die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage finden in diesem Jahr wieder statt. Nach bis zuletzt, langen und intensiven Verhandlungen als erstes Fotofestival in der Corona-Zeit; und das auch noch in Bayern.

Natürlich mit dem entsprechenden Hygienekonzept und mit erheblichen Auflagen. So wird beispielsweise das gesamte Veranstaltungsgelände von 8.200 Quadratmeter umfriedet; wo notwendig, existieren Einweg-Regelungen, um die geforderten Abstandsregelungen einzuhalten.

Das Naturfotofestival wird kompakter als in den vergangenen Jahren. Wegen des großen Besucherandrangs darf es keine Flugvorführungen und auch keinen Kameraservice geben. 

Die Besucher können sich also absolut sicher fühlen, wenn vom 29. Juli bis zum 1. August das Thema in den Multivisionsvorträgen und den Fotoausstellungen „Lebensräume der Natur“ heißt.

  • Als Einstimmung startet am Donnerstagabend Ulla Lohmann mit ihrem Vortrag „47 Berge – Abenteuer Europa“ das Vortrags-programm. Die Reise-Reportage mit eindrucksvollen Bildern und Geschichten wird von Sebastian Hofmann live am Klavier begleitet.
  • Im Stadtsaal wird eine umfangreiche Bilderreise durch Großstädte, Wiesen, Wälder, Savannen und über Berge, mit faszinierenden Landschaften, eindrucksvollen Tieren und Pflanzen und individuellen Kulturen und Menschen präsentiert. Mit bekannten Referenten, wie Bernd Römmelt, Norbert Rosing, Sven Meurs oder Lorenz A. Fischer. 
  • In den Seminarräumen werden zur fotografischen Weiterbildung 10 Workshops und vier Seminare angeboten. Von denen aber bereits einige ausgebucht sind.
  • Die kostenlosen Märkte in der Tenne und im großen Freigelände, wie Fotomarkt, Reisemarkt, Fernoptikmarkt und Bauernmarkt sind Besuchermagnet und lassen diesen Programmteil zur großen Messe werden.

Stöbern Sie im PROSPEKT und lesen Sie selbst, was Sie auf der Veranstaltungsfläche noch erwartet.

Ausführliche Informationen über die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage finden Sie unter www.glanzlichter.com/fuerstenfeld.cfm.

Allen Fotoclubs wird für die Vorträge/Workshops/Seminare ein besonderer „Fotoclub-Rabatt“ angeboten.

  •   Bei einer Sammelbestellung von 2 identischen Eintrittskarten, egal ob 2 Eintrittskarten für den gleichen Block oder bei 2 Dauerkarten, erhalten Sie im Online-Karten-Vorverkauf den ermäßigten Preis.

Nutzen Sie für Ihre Fotoclub-Bestellung einfach das Bestellformular aus dem Prospekt oder bestellen Sie Ihre Eintrittskarten direkt über www.glanzlichter.com/Kartenbestellung.cfm online. Das Ziel ist es die Kontakte an der Tageskasse auf ein Minimum zu begrenzen.

Geben Sie bitte jeweils als Anmerkung den Namen Ihres Fotoclubs an.

Der Online-Karten-Vorverkauf endet am 25. Juli 2021.

Bestimmt sind die 23. Internationalen Fürstenfelder Naturfototage 2021 mit ihrem attraktiven Programm auch für die Mitglieder Ihres Fotoclubs eine Reise wert.

Wir würden uns freuen, Sie unter den Besuchern begrüßen zu können.

Ihr „projekt natur & fotografie“-Team

Freundliche Grüße aus der Eifel
Udo Höcke
projekt natur & fotografie
Schulstraße 7

56729 Monreal

Tel.:  02651-6764
Fax:  02651-76733
www.glanzlichter.com

Fürstenfelder Naturfototage

  1. Juli – 1. August 2021

Virtuelle Ausstellung „RHEIN!ROMANTIK?“

In den virtuellen Ausstellungräumen folgen Sie den Menüs von Kunstmatrix. Sie können eine geführte Tour starten oder mit der Maus von Exponat zu Exponat navigieren.

Helmut Wagner, Walter Nussbaum, Adolf Eberle vom Projektteam des Foto-Clubs Koblenz und Klaus Klein vom Kunst-Spektrum Bingen


RHEIN!ROMANTIK?2029

das Wichtigste im Überblick

RHEIN!ROMANTIK?2029

wir, die Projektgruppe des Foto-Clubs Koblenz (FCKO) und das Kunst-Spektrum Bingen, haben das Gemeinschaftsprojekt

RHEIN!ROMANTIK?2029

im Spätsommer 2018 aus der Taufe gehoben und durch die Wellen der Corona-Pandemie navigiert. 22 Kreative haben über 100 Exponate geschaffen. Wir haben die Aufmerksamkeit bis hin zu unserer Ministerpräsidentin geweckt. Die erste Ausstellung steht – dreidimensional, virtuell und eine begleitende Broschüre füllt 80 Seiten. (Klaus Klein, KS-Bingen)

Wenn Sie/ihr an unserer Druckschrift (als PDF) interessiert sind/seid, schicken wir sie euch gerne zu. Sendet dazu bitte eine  E-Mail an: hewako@web.de

Beste Grüße

Helmut Wagner,  vom Projektteam des Foto-Clubs Koblenz

LV-Tag

das Wichtigste im Überblick

Liebe Fotofreunde!

 

Nach meinem  Telefonat mit unserem LV-Vorsitzenden Bernd steht fest, der LV-Tag mit der Ehrung der Sieger und Ausgezeichneten der Lafo2021 wird am 26.06. NICHT stattfinden. Als Aussrichter der Päsenzveranstaltun (Foto-Club Koblenz e.V.), die sowohl die Regularien des Landesverbandstages einschließlich Wahlen, wie auch die Preisverleihung der Lafo beinhalten, sieht sich Bernd und der FCKo nicht in der Lage einen ordnungsgemäßen Ablauf ersatzweise virtuell durchzuführen. Mit der Stadt Koblenz wird eine neuer Durchführungstermin für Ende September, Anfang Oktober gesucht, da zu dieser Zeit eine Durchimpfung der Menschen in Rheinland-Pfalz und Hessen zu erwarten ist und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dann auch möglich sein könnten.

 

Zum Verständnis dieser Entscheidung hier einige Hinweise. Bernd hat mit den Folgen einer gerade erst überstandenen Corona-Erkrankung zu kämpfen. Ihm geht es von Tag zu Tag besser, ist aber alles andere als geheilt. Wir wünschen ihm auch auf diesem Weg nur das Beste – und danken ihm für seinen ehrenamtlichen Einsatz in den vielen Jahren verbunden mit der Hoffnung, dass er bald wieder „das Heft in die Hand nimmt“. Ein weiterer Entscheidungspunkt der heutigen Absage ist der hohe technische und protokollarische Aufwand für eine vereinsrechtlich ordnungsgemäße Landesversammlung. Trotz Erleichterungen durch Verordnungen ist der Aufwand durch das ehrenamliche Engagemant nicht zu leisten. Das machen Profis mit hohem technischen und finanziellen Aufwand! Letztlich haben unsere „Profis“, allen voran Fotofreund Michel Schwarzer durch die Abwicklung der Lafo-Jurierung und Fotofreund Walter Nußbaum durch die bereits umfangreiche Veröffentlichung aller angenommen LAFO-Bilder, aller Auszeichungen und die Benennung der Autoren auf der Homepage des Landesverbandes und dazugehörende Berichte von Bernd und der Jury hervorrangendes geleistet. Gerne können alle Interessierte sich über den Link gleich auch überzeugen:  https://www.dvf-hessen-rheinland-pfalz.de/seiten/index.html    Ob die geplante Bildbesprechung mit der Ziel Ansätze für neue, interessante Sehweisen, Tipps für die Weiterentwicklung des Sehens zu finden, durch Fotofreund Volker Frenzel zum neuen persönlichen Treffen oder gar virtuell erfolgen kann, wird sich noch klären.

In der Hoffnung auf ein persönliches Wiedersehen bei guter Gesundheit grüßt Euch herzlich

der Foto-Club Koblenz

 eckhard w. schaust

 Vorsitzender