logo

Fotoclub bereichert den Kemperhof am Montag 8. November

das Wichtigste im Überblick

Künstler gestalten die „Galerie im Flur“ mit aussagekräftigen Bildpaaren

KOBLENZ. Seit 2008 gibt es sie, die ,,Galerie im Flur‘‘ – eine Fotoausstellung im Gang der Schmerztagesklinik im Kemperhof. Und mindestens einmal im Jahr präsentiert der Fotoclub Koblenz neue Werke. Dieses Mal ist es kein einzelnes Thema, welches die Klammer bildet. „Gezeigt werden von den Autoren ausgewählte kleine Serien, ohne thematische Festlegung für die gesamte Ausstellung. Jeder beteiligte Künstler hat für sich thematisch zusammenhängende Arbeiten – mindestens zwei – gewählt“,  erläutert Eckhard W. Schaust, Vorsitzender des Fotoclubs Koblenz. Mitgemacht haben dieses Mal sowohl „alte Hasen“ als auch Newcomer. „Wir wollen natürlich auch zeigen, dass es nicht um das perfekte Bild geht, sondern jeder mitmachen kann“, betont Schaust.

Apropos mitmachen: Auch während Corona hat sich der Fotoclub einiges einfallen lassen, um den Austausch untereinander sowie Treffen zu ermöglichen und zum Fotografieren zu animieren. So gab es beispielsweise Treffen in Kleingruppen unter dem Motto „Fotos im Freien“. Unter dem Motto „Fotos zu Hause“ wurden bestimmte Aufgaben gestellt, um auch zu Hause kreative Fotos entstehen zu lassen.

Interessierte können sich im Internet unter www.foto-club-koblenz.com über den Verein sowie Kontaktmöglichkeiten informieren. Die rund 20 aktiven Mitglieder treffen sich normalerweise zweimal im Monat. Aktuell finden virtuelle Clubmeetings statt. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit der Fotografie – sowohl mit der eigenen als auch mit der der Fotofreunde und Gäste. (Kertin Macher, Gemeinschaftsklinikum gGmbH)

 

 

Vorsitzender Eckhard W. Schaust (2. von rechts) tauschte gemeinsam mit Anja Ohm (links), Andreas Dorgeist (2. von links), Annelies Kriegesmann und Reinhard Schütte, Adolf Eberle die Bilder der Ausstellung des Fotoclubs Koblenz

  • Share

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.